Update zu COVID-19 Pandemie in Hubei am 4. November 2021

In dem Zeitraum von 0 Uhr bis 24 Uhr am 4. November 2021 wurde keine neuen Fälle von COVID-19 in der Provinz Hubei angemeldet. Die Zahl der Verdachtsfälle, asymptomatischen Infizierten und Toten hat sich nicht vermehrt.1 vom Ausland eingeschleppter Fall war genesenen und vom Krankenhaus entlassen. Keine asymptomatische Infizierte wurde aus der Quarantäne entlassen.

Bis 24 Uhr am 4. November 2021 gab es in der Provinz Hubei 2 einheimische Fälle von COVID-19 und zwar in Tianmen, die aus anderen Provinzen eingeschleppt waren. Darunter war 1 leichte Erkrankte und 1 mittlere. Es lag keine verdächtigen Fälle vor. Keine einheimische asymptomatische Infizierte stand unter Quarantäne.

Bis 4. November 2021 gab es in der Provinz 9 vom Ausland eingeschleppte Fälle von COVID-19, davon 7 leichte Erkrankte und 2 mittlere. 14 vom Ausland eingeschleppte asymptomatische Infizierte standen unter Quarantäne.

Bis 4. November 2021 gab es 63786 Genesene und es lag insgesamt 4512 Todesfälle vor. Die gesamte Zahl der Fälle von COVID-19 in der Provinz Hubei belief sich auf 68309. Und insgesamt 1155 enge Kontakte standen unter Quarantäne.