Update zu COVID-19 Pandemie in Hubei am 8. November 2021

In dem Zeitraum von 0 Uhr bis 24 Uhr am 8. November 2021 wurde keine neuen Fälle von COVID-19 in der Provinz Hubei angemeldet. Die Zahl der Verdachtsfälle und Toten hat sich nicht vermehrt. 3 neue asymptomatische Infizierte wurden von Pakistan eingeschleppt. 2  aus anderen Provinzen eingeführte Fälle in Tianmen und 4 vom Ausland eingeschleppte Fälle waren genesen und vom Krankenhaus entlassen. 3 vom Ausland eingeschleppteasymptomatische Infizierte wurden aus der Quarantäne entlassen.

Bis 24 Uhr am 8. November 2021 gab es in der Provinz Hubei keine einheimische Fälle von COVID-19. Es lag keine verdächtigen Fälle vor. Keine einheimische asymptomatische Infizierte stand unter Quarantäne.

Bis 8. November 2021 gab es in der Provinz 4 vom Ausland eingeschleppte Fälle von COVID-19, davon 2 leichte Erkrankte und 2 mittlere. 13 vom Ausland eingeschleppte asymptomatische Infizierte standen unter Quarantäne.

Bis 8. November 2021 gab es 63793 Genesene und es lag insgesamt 4512 Todesfälle vor. Die gesamte Zahl der Fälle von COVID-19 in der Provinz Hubei belief sich auf 68309. Und insgesamt 1018 enge Kontakte standen unter Quarantäne.